Zugelassene Krypto-Börsen in Europa

Die Anwälte von Regulated United Europe haben eine weltweite Analyse durchgeführt und bieten Ihnen eine Liste der beliebtesten lizenzierten Kryptowährungsbörsen in Europa .

Binance

www.binance.com

Tägliche Besucher: 4 541 180     Tägliche Seitenaufrufe: 25 158 138     Alexa-Rang: 100

Lizenz in Europa

Litauen

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

Binance : Binance ist die weltweit größte Kryptowährungsbörse nach Volumen und bietet Kunden eine riesige Auswahl an Kryptowährungen – über 1600 – auf Spotmärkten, Derivaten und DeFi. Auf Binance sind vier Handelsarten verfügbar: Spot, Margin, Futures und P2P. Der Großteil des Volumens von Binance umfasst unbefristete Futures für Bitcoin und Ether.

Geschichte des Unternehmens

Die Kryptowährungsbörse Binance wurde 2017 gegründet und hat sich zu einem globalen Blockchain-Unternehmen entwickelt, das Investoren und Händlern eine umfassende Palette an Dienstleistungen bietet.

Der Chef von Binance ist Chanppeng Zhao, in der Krypto-Community als CZ bekannt. CZ entwickelt seit langem Software für den Futures-Handel an der Wall Street. 2005 verließ CZ die Position des Leiters der Forschungsgruppe bei Bloomberg Tradebook Futures und zog nach Shanghai. Dort gründete er Fusion Systems. Nachdem er Bitcoin entdeckt hatte, arbeitete er für Blockchain.info als Technologiedirektor und in anderen Projekten.

Im Jahr 2017 verdiente Binance mit seinem ICO etwa 15 Millionen US-Dollar. In der ersten Phase überstieg die Zahl der registrierten Benutzer 20.000.

Anfang 2018 musste Binance die Registrierung neuer Benutzer aussetzen, um seine Architektur zu aktualisieren. Nach der Registrierung einige Tage später registrierten sich in der ersten Stunde etwa 240.000 Benutzer.

Im Januar 2018 erreichte Binance hinsichtlich des Handelsvolumens den ersten Platz unter den Krypto-Börsen weltweit und CZ schaffte es auf das Cover des Forbes-Magazins.

Heute ist Binance trotz seines relativ jungen Alters ein weltweit führendes Unternehmen im Kryptowährungshandel – nicht nur als Spot-Handelsbörse, die bereits die Spitze erreicht hat, sondern auch als erst ein Jahr alte Handelsplattform für Krypto-Derivate. Möglich wurde dies durch die Hartnäckigkeit, Beharrlichkeit und Initiative von Chanppeng Zhao und seinem Team, das aus mehr als 1.000 Mitarbeitern besteht, die in mehr als 40 Ländern arbeiten und Benutzer in mehr als 180 Regionen und Ländern bedienen.

 

Münzbasis

www.coinbase.com

Tägliche Besucher: 1.148.561     Tägliche Seitenaufrufe: 3.974.024     Alexa-Rang: 584

Lizenz in Europa

Vereinigtes Königreich

Deutschland

Irland

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

Coinbase : Coinbase ist die größte Kryptowährungsbörse in den Vereinigten Staaten, die durch eine Direktnotierung im Wert von 86 Milliarden US-Dollar an die Nasdaq ging, die größte in der Geschichte. Coinbase wird von der New Yorker DFS mit einer virtuellen Währungslizenz reguliert, bedient 44 US-Bundesstaaten und besitzt neben europäischen Lizenzen eine Banklizenz des Staates New York. Coinbase bietet die größte Anzahl an Münzen und Märkten unter den US-Kryptobörsen und startet einen NFT-Marktplatz und einen Derivateservice.

Geschichte des Unternehmens

Coinbase, ein 2012 vom 29-jährigen Programmierer Brian Armstrong gegründetes Startup, wurde für die USA zu einem wichtigen Instrument, um sich vom traditionellen Bankensystem zu lösen. Durch den rechtzeitigen Einstieg in den wachsenden Kryptowährungsmarkt konnte Armstrong das Unternehmen in neun Jahren auf 100 Milliarden Dollar ausbauen und sein eigenes Vermögen von einer Milliarde Dollar aufbauen.

Im Jahr 2012 startete Coinbase Dienste zum Kaufen und Verkaufen von Bitcoins über Banküberweisungen und erhielt im Mai 2013 seine erste Investition, 5 Millionen Dollar von Union Square Ventures. Im Dezember desselben Jahres investierte einer der größten Fonds des Silicon Valley, Andreessen Horowitz, zusammen mit mehreren anderen Investoren 25 Millionen Dollar in Coinbase, was es zu der damaligen Zeit zur größten Risikokapitalinvestition in ein Kryptounternehmen machte. Seit 2012 hat Coinbase über 500 Millionen Dollar eingesammelt.

Ein starker Impulsgeber für die Entwicklung von Coinbase war die Spekulationsblase im Kryptowährungssektor, die sich bis 2013 aufblähte.

Der Preis von Bitcoin stieg mehr als hundertmal pro Jahr: von 10 $ im Jahr 2011 auf 1.100 $ im Jahr 2013 und fiel 2015 unter 200 $. Während dieser Zeit übernahm Coinbase mehrere damit verbundene Dienste, führte eine Versicherung für den Wert der auf den Servern der Börse gespeicherten Bitcoins ein und startete ein sicheres Kryptowährungs-Speichersystem. All dies schuf Vertrauen und sorgte für den Austausch neuer Kunden.

Im November 2013 luden die Gründer einen weiteren „Bitcoin-besessenen“ Partner ein, Adam White, einen Ingenieur, der fünf Jahre bei der US Air Force gedient und dann seinen Abschluss in Harvard gemacht hatte. Ihm wurde die ehrgeizige Aufgabe übertragen, zehn Unternehmen mit einem Umsatz von jeweils über einer Milliarde Dollar zu finden und mit ihnen Verträge zur Annahme von Bitcoin-Zahlungen abzuschließen. Zwei Monate später unterzeichnete Coinbase eine Vereinbarung mit Overstock.com. Bitcoin-Geschäfte, die ein großes Unternehmen über Coinbase abwickelte, „öffneten Tore“ für andere Unternehmenskunden, was an White erinnerte. Bald begannen Giganten wie Expedia und Dell mit einem Startup zusammenzuarbeiten, das das Vertrauen in Coinbase und Kryptowährungen im Allgemeinen stärkte. Heute akzeptieren bereits Tausende großer Unternehmen und kleiner Händler Bitcoin-Zahlungen über Coinbase.

Coinbase unterzeichnete außerdem Vereinbarungen mit traditionellen Zahlungssystemen wie Stripe, Braintree und PayPal, die dank Coinbase Bitcoin-Transaktionen abwickeln konnten.

Der private Kundenstamm ist in einem unglaublichen Tempo gewachsen; 2014 erreichte Coinbase die Marke von einer Million Nutzern. Das Vertrauen in Bitcoin und in mit Kryptowährungen verbundene Unternehmen wuchs und im Januar 2015 erhielt Coinbase eine zusätzliche Investition von 75 Millionen US-Dollar von der Draper Fisher Jurvertson Foundation, der New York Stock Exchange und der United Services Automobile Association, einem Fortune 500-Unternehmen.

Die Börse zog in der Investitionsrunde 2017 100 Millionen Dollar an. Der führende Investor war Institutional Venture Partners, das zuvor in Netflix, Twitter, Dropbox, Slack und Snap investiert hatte. Damals wurde das Startup auf 1,6 Milliarden Dollar geschätzt. Coinbase wurde das weltweit erste „Einhorn“ unter den Kryptowährungsbörsen (ein Unternehmen mit einem Wert von über 1 Milliarde Dollar).

Der Kryptoboom 2020 öffnete Coinbase neue Türen. Im Jahr der Pandemie verdiente die Börse aufgrund eines starken Anstiegs der Kryptowährungskurse mehr als 300 Millionen US-Dollar (hauptsächlich aus Transaktionsgebühren), verglichen mit dem Verlust von 30 Millionen US-Dollar im Jahr zuvor.

Der finanzielle Erfolg und der wachsende Kundenstamm (derzeit rund 43 Millionen Nutzer) verhalfen Coinbase zu einer weiteren Investitionsrunde mit einer für den IT-Markt nahezu beispiellosen Bewertung von 100 Milliarden Dollar. Der Erfolg verhalf Armstrong zu Bekanntheit – nicht durch das IPO-Verfahren, sondern in Form einer direkten Notierung an der Nasdaq. Die Plattform behauptet nun, eines der teuersten US-amerikanischen IT-Unternehmen zu sein, das 2012 mit dem Börsengang von Facebook an die Börse ging.

Krypto

www.crypto.com

Tägliche Besucher: 251.047     Tägliche Seitenaufrufe: 502.094     Alexa-Rang: 2021

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

Crypto.com : Das in Singapur ansässige und in den USA und Europa regulierte Crypto.com zahlte 700 Millionen Dollar für die Namensrechte am ehemaligen Staples Center in Los Angeles. Die Börse handelt mit 169 Coins und bietet 349 Handelspaare an. Crypto.com hat ein höheres Handelsvolumen als Coinbase, trotz einer relativ hohen Gebühr (40 Basispunkte) für die Einstiegstransaktionen.

Geschichte des Unternehmens

Crypto.com ist eine Kryptowährungsbörse, die Handel, Investitionen, Beschaffung, Wallets, NFTs und mehr unterstützt. Die Börse bietet eine große Anzahl verschiedener Kryptowährungen, moderate Gebühren und Rabatte für Besitzer ihres Crypto.com Coin Token (CRO). Das Ökosystem von Crypto.com wird für Benutzer interessant sein, die neben dem Handel auch auf verschiedene Weise mit ihren Kryptowährungsanlagen Geld verdienen möchten.

Crypto.com wurde 2016 in Hongkong gegründet. Die Börse bedient derzeit mehr als 10 Millionen Kunden in 90 Ländern.

Das Projekt hieß ursprünglich Monaco und führte 2017 ein ICO durch, bei dem durch den Verkauf seines MCO-Tokens 26,7 Millionen Dollar eingenommen wurden. 2018 wurde Monaco umbenannt und erhielt seinen heutigen Namen. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen die Einführung seiner eigenen Blockchain Crypto.com Chain mit einem CRO-Token an.

Ende 2019 startete Crypto.com eine Handelsbörse für Kryptowährungen und führte anschließend Produkte wie Crypto.com Pay, Crypto Earn und Crypto Credit ein.

Im Jahr 2020 führte das Unternehmen die nicht-treuhänderischen Dienste DeFi Wallet und DeFi Swap ein.

Übersicht über die Hauptprodukte von Crypto.com

Metal Visa Cards – Visa-Zahlungskarte zum Ausgeben von Kryptowährungen mit Cashback;

Crypto.com App – Die Hauptanwendung von Crypto.com;

Crypto Credit – Krypto-Kreditdienst;

Crypto.com Exchange – Crypto.com-Handelsplattform. Positioniert als Plattform für den Handel mit Kryptowährungen mit hoher Liquidität, fairen Preisen und niedrigen Provisionen;

Crypto.com NFT – Service zum Kaufen und Verkaufen von nicht fungiblen Token mit Unterstützung für exklusive Sammlungen;

The Syndicate – Service zum Verkauf von Kryptowährungen mit Rabatt;

Supercharger – Staking-Pool zum Verdienen von Token aus DeFi-Projekten;

DeFi Swap – Eine Plattform für den Handel mit DeFi-Token. Uniswap-Analogon;

DeFi Earn – Einkommensfarming-Dienst im dezentralen Finanzbereich;

Crypto.com-Preis – Eine Quelle mit Informationen zu den Preisen von Kryptowährungen.

Handel auf Crypto.com

Die Hauptplattform von Crypto.com ist eine mobile App, die für iOS- und Android-Geräte verfügbar ist. Wenn Sie schon einmal mit Ihrem Mobiltelefon an der Börse gehandelt haben, werden Sie Crypto.com problemlos verstehen.

Mit der App können Sie schnell Ihr eigenes Portfolio einsehen und auf beliebte Assets zugreifen. Die mobile App von Crypto.com bietet alles, was Sie brauchen, einschließlich Handel, Wetten, Zahlungen und Kartentransaktionen. Darüber hinaus sind alle diese Funktionen in der Webversion von Crypto.com auf dem Computer über den Browser verfügbar.

Crypto.com verwendet einfache und unkomplizierte Grafiktools, ohne den Benutzer mit unnötigen Daten zu überlasten. Darüber hinaus unterstützt die Plattform traditionelle Währungen, darunter den russischen Rubel.

 

ePOuPsWy

www.huobi.com

Tägliche Besucher: 240.888     Tägliche Seitenaufrufe: 1.228.529     Alexa-Rang: 2173

Lizenz in Europa

Gibraltar

Litauen

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

Huobi Global : Huobi wurde 2013 in China gegründet und bietet Dienstleistungen für fortgeschrittene und erfahrene Händler an. Neben Spotmärkten für über 200 Vermögenswerte bietet das Unternehmen auch Derivate, Margin-Dienste, einen Over-the-Counter-Desk und Prime Brokerage an. Das Unternehmen hat 2021 den gesamten chinesischen Markt geschlossen und steuert seine Geschäfte nun von Singapur aus. Huobi ist auch in Japan, Gibraltar und Luxemburg reguliert.

Geschichte des Unternehmens

Huobi ist eine chinesische Kryptowährungsbörse, die im März 2020 im Liquiditätsranking von CoinMarketCap den 4. Platz belegte. Sie wurde von Leon Lee gegründet. Huobi wurde im August 2013 eingeführt.

Das Projekt wurde fast sofort bekannt und Dai Zhikan und die Zhen Foundation machten im November 2013 darauf aufmerksam, indem sie „Angel“-Investitionen tätigten. Ein Jahr später erhielt Houobi 10 Millionen Dollar an Investitionen von der amerikanischen Risikokapitalgesellschaft Sequoia Capital. Huobis Popularität wuchs schnell, von 1 Billion Yuan (~144,2 Milliarden Dollar) im Juni 2016 auf 1,7 Billionen Yuan (~245,2 Milliarden Dollar) im November 2016.

Nachdem Kryptowährungen 2017 in China verboten wurden, wurde der Hauptsitz der Börse nach Südkorea verlegt. Der Handel wurde erst im März 2018 unter der Domain huobi.pro wieder aufgenommen. Innerhalb von sechs Monaten nach dem „Umzug“ eröffnete die Börse Niederlassungen in Singapur, Japan und den USA. 2018 erwarb Huobi BitYes und erweiterte damit seine europäische und amerikanische Nutzerbasis.

Das Unternehmen hat auch Niederlassungen in Japan, Singapur, den USA und Russland. In Japan erhielt Huobi nach einem Hackerangriff auf eine andere japanische Börse, Coincheck, eine Lizenz von der FSA.

Bis März 2020 wurden der Plattform 550 Kryptowährungen hinzugefügt. Bis zum 19. März 2020 beträgt das tägliche Handelsvolumen 16.643.855.496 USD.

 

Blockchain.com

Blockchain.com

Tägliche Besucher:  320.485     Tägliche Seitenaufrufe: 1.346.040     Alexa-Rang: 2434

Lizenz in Europa

Litauen

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

Blockchain.com (ehemals Blockchain.info) ist ein Bitcoin- und Ethereum-Blockchain-Explorationsdienst und ein Kryptowährungs-Wallet, das Bitcoin, Bitcoin Cash und Ethereum unterstützt. Es bietet außerdem Daten, Statistiken und Einblicke in Bitcoin und Ethereum.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in London.

Geschichte des Unternehmens

Der im August 2011 gestartete Dienst bietet Daten zu aktuellen Transaktionen, aus der Bitcoin-Blockchain extrahierte Blöcke, Grafiken zur Bitcoin-Wirtschaft sowie Statistiken und Ressourcen für Entwickler. Diese Site wird häufig in den Medien oder in Kryptowährungsforen zitiert. Mit der mobilen App Blockchain.info für Android können Benutzer Kryptowährung sicher senden und empfangen sowie die Blockchain anzeigen. Im Dezember 2013 erwarb das Unternehmen ZeroBlock LLC, den Marktführer im Bereich mobiler Bitcoin-Apps.

Blockchain.info war 2013 mit über 118 Millionen Seitenaufrufen und über 3 Millionen Einzelbesuchern im November 2013 die meistbesuchte Bitcoin-Website der Welt. Im Januar 2014 erreichte Blockchain.info die Zahl von einer Million Wallet-Benutzern.

Im Februar 2014 entfernte Apple Inc. die Blockchain-App aus dem App Store, was zu heftigen Reaktionen seitens Blockchain und einem öffentlichen Aufschrei in der Bitcoin-Community, einschließlich der Reddit-Community, führte. Im Juli 2014 stellte Apple die App wieder her.

Im Oktober 2014 schloss Blockchain.info eine Finanzierungsrunde über 30,5 Millionen US-Dollar für Lightspeed Venture Partners und Mosaic of Ventures ab, die damals größte Finanzierungsrunde für digitale Währungen in der Branche.

Im August 2015 wurde Peter Smith, Direktor von Blockchain.info, eingeladen, den britischen Premierminister David Cameron auf einer Tour durch Südasien zu begleiten, um mit lokalen Vertretern über die Rolle der Vereinten Nationen im globalen FinTech-Bereich zu sprechen.

Die Mitbegründer von Blockchain.info, Nicholas Carey und Peter Smith, kündigten im Juni 2017 eine Investition der Serie B in Höhe von 40 Millionen US-Dollar an.

Im Juni 2018 änderte Blockchain.info seinen Domänennamen in Blockchain.com.

Im November 2018 führte Blockchain eine neue Währung in seine Geldbörse ein: Stellar (XLM). Das Unternehmen beschließt, jedem, der seine Identität nachweisen kann, 25 XLM-Dollar zu geben, um das Erscheinen dieser Währung auf der Plattform zu erleichtern und eine Community darum herum aufzubauen.

Ende März 2021 sammelte Blockchain.com in einer Finanzierungsrunde 300 Millionen US-Dollar ein, was dem Unternehmen eine Bewertung von 5,2 Milliarden US-Dollar einbrachte, nur einen Monat nachdem das Kryptowährungs-Startup 120 Millionen US-Dollar bei einer Bewertung von 3 Milliarden US-Dollar einnahm. Die Hauptinvestoren waren Lightspeed Venture Partners und VY Capital. DST Global Partners nahm ebenfalls an der Transaktion teil.

Analysten vermuten, dass Risikokapitalgeber versuchen, aus dem Boom von Bitcoin und anderen Kryptowährungen Kapital zu schlagen. Große Unternehmen wie Tesla und Square kaufen ebenfalls Bitcoins: Ilona Maska kaufte Bitcoins im Wert von 1,5 Milliarden Dollar. Blockchain.com behauptet, für 28 % aller Bitcoin-Transaktionen seit 2012 verantwortlich zu sein. Das Unternehmen ist vor allem für seine digitalen Geldbörsen bekannt, die zum Speichern von Kryptowährungen verwendet werden, hat jedoch kürzlich auf den Handel über eine eigene virtuelle Währungsbörse umgestellt.

Bedenken Sie, dass Blockchain.com im März 2022 bekannt gab, dass die Plattform in einer Finanzierungsrunde mit rund 14 Milliarden US-Dollar bewertet wurde. Diese Finanzierung wurde laut Blockchain.com von Lightspeed Venture Partners geleitet, wobei sich hauptsächlich Baillie Gifford & Co. beteiligte.

 

Krake

www.kraken.com

Tägliche Besucher: 198.750     Tägliche Seitenaufrufe: 854.628     Alexa-Rang: 3654

Lizenz in Europa

Vereinigtes Königreich

Litauen

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

Kraken : Die in den USA, Großbritannien, Litauen und bestimmten Gerichtsbarkeiten im asiatisch-pazifischen Raum regulierte Kryptowährungsbörse Kraken richtet sich an erfahrene und fortgeschrittene Kryptohändler. Das Unternehmen bedient alle US-Bundesstaaten außer New York und Washington und besitzt eine Banklizenz des Bundesstaates Wyoming. Das Unternehmen hat kürzlich einen Nachweis über Reserven für Kundenvermögen in Höhe von 19 Milliarden US-Dollar vorgelegt und ist damit eine der wenigen Börsen in der Geschichte, die dies getan hat. Es besitzt weltweit 13 verschiedene Lizenzen und hat Pläne für einen Börsengang in diesem Jahr angekündigt. Seine Gebühren von 16 Basispunkten für Produzenten sind niedriger als die anderer großer regulierter Unternehmen. Es ist das einzige Unternehmen der Klasse A mit einer Terminbörse.

Geschichte des Unternehmens

Kraken ist ein in den USA ansässiger digitaler Währungsumtauschdienst. Im Dezember 2019 machte der Gesamthandel etwa 13 % des weltweiten Umsatzes aus. Die Daten der App werden im Bloomberg-Terminal angezeigt.

Das Unternehmen wurde 2011 von Jesse Powell in San Francisco gegründet. Es ist seit September 2013 ununterbrochen in Betrieb. Laut den Gründern ist dies „die weltweit größte Bitcoin-Börse in Bezug auf Euro-Transaktionen und Liquidität“. Darüber hinaus arbeitet die Börse mit Handelspaaren in kanadischen Dollar, US-Dollar, britischen Pfund und japanischen Yen. Die Börse verfügt auch über eine eigene mobile App für iOS und Android. In der App und auf der Website finden Sie problemlos Anweisungen zum Arbeiten mit der Kryptowährung Kraken sowie die Höhe der Provision. Entwickler werden die Kraken API zu schätzen wissen.

Im Juli 2013 gründete Kraken zusammen mit anderen amerikanischen Akteuren in der neuen Zahlungs- und Digitalwährungsbranche das Digital Asset Transfer Authority (DATA) Creation Committee. Das erklärte Ziel des Komitees war es, DATA als zukünftiges Selbstregulierungsorgan der Branche zu gründen. Das erste jährliche DATA-Treffen fand im April 2014 statt.

Im Oktober 2013 gab Kraken bekannt, dass es die Hauptmängel im Namecoin-Protokoll gefunden habe und keine Kryptowährungen transferieren werde, bis diese behoben seien. Obwohl die Mängel bald behoben wurden und Namecoin an der Kraken-Börse erschien, wurde es zwei Jahre nach dem Rückgang des Handelsvolumens eliminiert.

Im Juli 2014 schloss sich Kraken einer Gruppe von Unternehmen an, die den japanischen Parlamentarier Minyuki Fukudu berieten, der den IT-Ausschuss zur Gründung der Japan Digital Assets Authority (JADA) leitete. JADA ist die erste staatliche Organisation, die die Wirtschaftsbeziehungen beim Austausch und der Verwendung von Bitcoins regelt.

Im Jahr 2014 erreichte der Dienst das weltweit größte Handelsvolumen von Bitcoins pro Euro. Im April desselben Jahres wurden Informationen zu Kraken auf der Bloomberg-Terminalschnittstelle veröffentlicht.

Einen Monat vor der Einführung der Kryptowährung Kraken wollte Jesse Powell der damals größten Kryptobörse Mt. Gox helfen, die Opfer eines Hackerangriffs geworden war. Als Powell die technischen Probleme von MtGox sah, begann er, seine eigene Kryptobörse aufzubauen, um Bitcoin weiterhin der breiten Masse zugänglich zu machen. Laut Jesse Powell wurde ihm nach der Situation mit MGox klar, dass „der Exchanger tatsächlich das wichtigste Element des Ökosystems ist“.

Kraken wurde im September 2013 nach zweijähriger Entwicklung und Betatests eingeführt. Zunächst wurden dort nur Bitcoin, Litecoin und Euro gehandelt. Später kamen weitere Fiat- und Kryptowährungen hinzu, darunter Ethereum, Ethereum Classic, DASH, Monero, Ripple, Zcash und Bitcoin Cash.

Kraken war die erste Kryptobörse, die Handelsinformationen auf dem Bloomberg-Terminal anzeigte, und die erste, die sich einem kryptografischen Proof-of-Reserve-Audit unterzog.

2016 erwarb Kraken die amerikanischen Unternehmen Coinsetter und Glidera sowie das kanadische Unternehmen Cavirtex. 2017 kaufte die Kryptowährung die Handelsplattform CryptoWatch.

Im Jahr 2017 litt die Börse von Kraken unter DDoS-Angriffen und Leistungsproblemen. Am 10. Januar 2018 setzte Kraken den Handel für mehr als 48 Stunden aus, um ein Update zu installieren, das nur zwei Stunden gedauert hatte. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2011 war dies die längste Unterbrechungsperiode.

 

Gemini.com

Gemini.com

Tägliche Besucher: 119.856     Tägliche Seitenaufrufe: 491.411     Alexa-Rang: 6382

Lizenz in Europa

Vereinigtes Königreich

Irland

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

Gemini : Gemini wurde 2013 von den Winklevoss-Brüdern gegründet und ist eine amerikanische und regulierte Kryptobörse, die sich stark auf ihr Image stützt, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu fördern. Sie besitzt auch die NFT-Plattform Nifty Gateway. Das Unternehmen hat im November 2021 400 Millionen Dollar von Morgan Creek Digital eingesammelt und wurde mit 7,1 Milliarden Dollar bewertet. Der Umsatz der Börse liegt im Mittelfeld der Rangliste, obwohl die Anzahl der Münzen und Märkte leicht unterdurchschnittlich ist.

Geschichte des Unternehmens

Gemini Trust Company, LLC (Gemini) ist eine digitale Währungsbörse, die es Kunden ermöglicht, digitale Vermögenswerte zu kaufen, zu verkaufen und zu speichern. Es handelt sich um eine Treuhandgesellschaft der New York State Financial Services (NYDFS), die 2014 von Cameron und Tyler Winkler gegründet wurde.

Im Juni 2016 wurde Gemini laut einem CNBC-Bericht das weltweit erste lizenzierte Ethereum. Im Mai 2018 wurde bekannt gegeben, dass Gemini die erste lizenzierte Zcash-Börse der Welt war. Das Unternehmen ist derzeit in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Südkorea, Hongkong und Singapur lizenziert. Alle Benutzer können Kryptowährungen und Fiat-Währungen auf dem freien Markt handeln. Benutzer können Dollar von und zu ihren Bankkonten überweisen.

Die Zwillinge begannen damit, den Kauf und die Aufbewahrung von Bitcoins durch ein ausgeklügeltes privates Schlüsselsystem und passwortgeschützte Systeme zu erleichtern. Nur ein kleiner Prozentsatz der gesamten Bitcoin-Menge an der Börse wird online aufbewahrt, um das Risiko von Verlusten durch Hackerangriffe zu minimieren.

Tyler und Cameron Winklevoss kündigten Gemini im Juni 2013 an und das Unternehmen wurde am 25. Oktober 2015 gegründet. Anschließend begannen die Twins damit, ihre Finanzdienstleistungen hinzuzufügen, darunter auch FIX- und API-Unterstützung. Am 5. Mai 2016 gab der Gouverneur des Staates New York, Andrew Cuomo, die Zulassung von Gemini als erste lizenzierte Ethereum-Börse mit Sitz in den Vereinigten Staaten bekannt. Darüber hinaus kündigten die Twins 2016 an, dass sie es Benutzern ermöglichen würden, Ethereum Classic (ETC) von der Börse zu entfernen, und zwar gemäß dem Ethereum-Hardfork-Code.

Im Oktober 2017 gab Gemini bekannt, dass registrierte Benutzer Bitcoin Cash von der Börse abheben können, sofern sie vor dem Bitcoin-Hardfork im August 2017 über ein Guthaben an der Börse verfügten.

Die Winklevoss-Zwillinge erklärten, dass ihr Hauptziel im Jahr 2018 darin bestehe, Bitcoin Cash und Litecoin hinzuzufügen.

Im März 2018 fügten die Twins ihrem Portfolio und Netzwerk eine Reihe von Partnerschaften und Produkten hinzu. Er kündigte eine Partnerschaft mit Caspian an, einer voll funktionsfähigen Kryptowährungshandels- und Risikomanagementplattform für institutionelle und anspruchsvolle Anleger.

Im April 2018 gab Reuters bekannt, dass Gemini die NASDAQ SMARTS-Technologie nutzen werde, um Transaktionen zu verfolgen und Betrug und Preismanipulation an seinen Börsen zu bekämpfen.

Am 14. Mai 2018 gab das New Yorker Finanzministerium bekannt, dass es den Vorschlag der Twins für ihre Zcash (ZEC)-Plattform genehmigt habe. NYDFS merkte an, dass die Entscheidung „eine Fortsetzung des langjährigen Engagements der Stadt New York für Innovation und Marktführerschaft“ sei. In derselben Pressemitteilung wurde Gemini-CEO Tyler Winklevoss mit den Worten zitiert, die Twins seien „stolz darauf, die erste lizenzierte Börse zu sein, die Handels- und Speicherdienste für Zcash anbietet“.

Am 10. September 2018 berichtete Bloomberg News, dass Gemini von der NYDFS die Genehmigung für die Veröffentlichung des neuen Produkts Gemini Dollar (GUSD) erhalten habe und am selben Tag mit dem Handel mit Münzen beginnen würde. Die Zwillinge beschrieben das Produkt als stabil, das 1:1 zum US-Dollar unterstützt.

Am 3. Oktober 2018 wurde bekannt gegeben, dass die Twins eine Versicherung für digitale Vermögenswerte abgeschlossen hatten, die die an ihrer Börse gehaltenen Token und Münzen abdeckte. Bloomberg Markets berichtete, dass der Versicherungsvertrag von Aon, einem Londoner Beratungsunternehmen für öffentliche Risiken, und dem nächsten Konsortium globaler Versicherer abgeschlossen wurde.

Im Mai 2020 wurde eine Partnerschaft mit Samsung angekündigt, im Rahmen derer Samsung-Smartphonenutzer ihre Samsung Blockchain-Wallets mit ihren Gemini-Konten verknüpfen können, um Guthaben einzusehen und kryptografische Daten zu übertragen.

NFT

Im November 2019 erwarb Gemini Trust Co. Nifty Gateway für einen nicht genannten Betrag. Nifty Gateway ist der NFT-Markt. Der Zweck des NFT-Marktes besteht darin, verschiedene Vermögenswerte zu verwalten, darunter Eigentumsdokumente, Pässe, Waren, Sammlungen, Videospielfiguren, Filme, Musik und Eintrittskarten für Veranstaltungen.

 

CEX.IO

www.cex.io

Tägliche Besucher: 43.336     Tägliche Seitenaufrufe: 229.681     Alexa-Rang: 15610

Lizenz in Europa

Gibraltar

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

CEX.IO ist eine in Großbritannien ansässige Kryptowährungsbörse, die 2013 gegründet wurde und in Großbritannien, Kontinentaleuropa, den USA und Kanada reguliert wird. Obwohl CEX.IO in erster Linie auf den Einzelhandel ausgerichtet ist, bewegt es sich derzeit mit Prime Brokerage, Margin Trading und API-Diensten in den institutionellen Bereich. Das Unternehmen bietet über 100 verschiedene Coins zum Handel an.

Geschichte des Unternehmens

CEX.IO ist ein Online-Wechseldienst für digitale Währungen wie Bitcoin, Litecoin und Ethereum, der Fiat-Währungen wie Dollar, Pfund und Euro unterstützt. Seit 2013 besitzt das Unternehmen einen der größten Bitcoin-Mining-Pools GHash.IO und bietet Cloud-Mining-Dienste an.

CEX.IO gibt an, Niederlassungen in Großbritannien, den USA, der Ukraine, Gibraltar und Zypern zu haben.

CEX.IO wurde 2013 in Großbritannien gegründet. Das Unternehmen wurde als Cloud-Mining-Anbieter und Eigentümer des GHash.IO-Pools bekannt, der im Jahr 2014 42 % der gesamten Bitcoin-Mining-Leistung abdeckte.

Im Jahr 2014 startete CEX.IO einen Service zum sofortigen Kauf von Kryptowährungen per Bankkarte.

Im Jahr 2015 kündigte CEX.IO aufgrund des Bitcoin-Preisverfalls eine Aussetzung der Cloud-Mining-Dienste an.

Im Oktober 2016 wurde der GHash.IO-Pool geschlossen und CEX.IO fungierte weiterhin als Cloud-Mining-Dienst und später als Börse für Kryptowährungen, unter anderem mit der Möglichkeit zur Auszahlung von Geldern auf die Bankkarten Visa und Mastercard.

Im Jahr 2018 war CEX.IO Gründungsmitglied von CryptoUK, einer Selbstregulierungsvereinigung von britischen Kryptowährungsmarktteilnehmern.

CEX.IO wurde 2013 in London, Großbritannien, registriert. Das Unternehmen befolgt die Know Your Customer-Richtlinie sowie die Geldwäschebekämpfung (AML) und erhielt die PCI DSS-Zertifizierung als Nachweis für die Einhaltung der Datensicherheitsstandards der Zahlungskartenbranche.

Seit 2013 bietet CEX.IO seine Dienste weltweit an. Seitdem hat das Unternehmen bereits das Vertrauen von mehr als 3.000.000 Benutzern gewonnen. Unser Team ist ständig bestrebt, Service auf höchstem Niveau zu bieten.

Im Jahr 2020 erreichte der Handelsumsatz der Börse und des Krypto-Wallets 10 Milliarden Dollar. In den ersten drei Monaten des Jahres 2021 lag er bei fast 6 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London (Großbritannien). Es gibt auch Niederlassungen in New York und New Jersey (USA), Kiew, Zypern und Gibraltar. Normalerweise stellen sie Anwälte, Marketingfachleute und Support-Fachleute für verschiedene Länder ein. Das Unternehmen erklärt, dass jeder Markt einzigartig ist und daher die Aufmerksamkeit einzelner Teams erfordert.

Zugang zu neuen Märkten. CEX.IO erhält Lizenzen in neuen Rechtsgebieten und ist auf internationale Expansion ausgerichtet. Das Unternehmen ist bereits in 90 % aller Länder der Welt tätig, steigert diese Zahl jedoch weiter.

Entwicklung eines Ökosystems, das den Bedürfnissen unterschiedlicher Verbraucher gerecht wird. So hat das Unternehmen beispielsweise ein wachsendes Interesse an Kryptowährungen bei institutionellen Anlegern wie Hedgefonds und Vermögensverwaltern festgestellt. Daher erstellt CEX.IO nun eine Produktlinie für diese Kunden.

 

Abonnieren

www.bitflyer.com

Tägliche Besucher: 50.675     Tägliche Seitenaufrufe: 197.632     Alexa-Rang: 14987

Lizenz in Europa

Luxemburg

Beschreibung der Unternehmenstätigkeit

bitFlyer : Als eine der größten Kryptobörsen Japans ist bitFlyer in Japan, den USA und Europa reguliert. Das Angebot ist auf Bitcoin und insbesondere auf Bitcoin vs. Yen (BTC/JPY) beschränkt, das Anbietern und Käufern gegen eine Gebühr von 15 Basispunkten zur Verfügung steht.

Geschichte des Unternehmens

BitFlyer Exchange ist eine digitale Plattform für den Handel mit Kryptowährungen. Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin und Bitcoin Cash werden dort gehandelt. Fiats werden durch den US-Dollar und den japanischen Yen repräsentiert. Die Plattform bietet zwei Handelsoptionen – über ein vereinfachtes TradingView-Terminal und eine professionelle Lightning Exchange-Lösung, die vom Unternehmen selbst entwickelt wurde. Nur das vereinfachte Handelsterminal verfügt über eine mobile Version. Die Börse bietet keine Anlagelösungen an; nur das Empfehlungsprogramm ist für Optionen des passiven Einkommens verfügbar. Das Unternehmen entwickelt eigene Blockchain-Lösungen für Unternehmen. Der Betrugsschutz wird durch CAM-Audits gewährleistet, 80 % der Gelder der Benutzer werden kalt gespeichert.

Die japanische Kryptowährungsbörse bitFlyer hat ihren Eintritt in den europäischen Markt angekündigt, berichtet Business Wire. Als Zahlungsanbieter für die EU lizenziert, wurde sie zur weltweit ersten Kryptowährungsbörse, die gleichzeitig in Japan, den USA (eine Niederlassung wurde im vergangenen November eröffnet) und Europa offiziell reguliert wird. Zunächst wird den Händlern nur das Währungspaar BTC/EUR zur Verfügung stehen, aber in den kommenden Monaten werden die Entwickler die Unterstützung für andere Kryptowährungen hinzufügen, darunter Litecoin, Ethereum Classic und Bitcoin Cash. „Als ich BitFlyer 2014 gründete, tat ich dies mit großem Ehrgeiz und der Überzeugung, dass die behördliche Genehmigung für den langfristigen Erfolg von Bitcoin und der virtuellen Währungsbranche unerlässlich ist. Ich bin stolz darauf, dass wir jetzt das vielversprechendste Kryptowährungsunternehmen der Welt sind“, sagte Yuzo Kano, Gründer und CEO von BitFlyer. Laut bitFlyer wurden 2017 auf den von ihm kontrollierten Plattformen Kryptowährungstransaktionen im Wert von über 250 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. In Japan ist bitFlyer die größte Bitcoin-Börse und hat mehr als 4,1 Milliarden Yen oder 36 Millionen US-Dollar an Risikokapital aufgebracht. Europa ist für bitFlyer ein wichtiger Markt, da das Paar BTC/EUR weltweit einen monatlichen Umsatz von 10 Milliarden Euro erzielt (der drittgrößte Bitcoin-Markt nach dem japanischen Yen und dem US-Dollar).

Obwohl die BitFlyer-Börse in Europa und den USA relativ neu ist, ist sie seit langem eine der beliebtesten und am häufigsten besuchten Kryptowährungsplattformen nicht nur in Japan, sondern im gesamten Fernen Osten.

Wenn Sie sich darüber hinaus Websites ansehen, die Kryptowährungsbörsen nach Volumen bewerten, ist Ihnen möglicherweise aufgefallen, dass diese Börse ständig an der Spitze steht und oft den ersten Platz belegt.

Aus diesem Grund war bitFlyer eine der ersten Kryptowährungsbörsen in Japan, die eine offizielle Lizenz der japanischen Finanzdienstleistungsagentur (FSA) erhielt.

Außerdem hat die Börse etwa 1 Million Benutzer, was angesichts ihres Anteils am BTC/JPY-Markt wichtig ist. Bitcoin/Yen macht etwa 60 % des gesamten BTC-Handels aus.

 

Geschichte des Unternehmens

BitFlyer Exchange ist eine digitale Plattform für den Handel mit Kryptowährungen. Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin und Bitcoin Cash werden dort gehandelt. Fiats werden durch den US-Dollar und den japanischen Yen repräsentiert. Die Plattform bietet zwei Handelsoptionen – über ein vereinfachtes TradingView-Terminal und eine professionelle Lightning Exchange-Lösung, die vom Unternehmen selbst entwickelt wurde. Nur das vereinfachte Handelsterminal verfügt über eine mobile Version. Die Börse bietet keine Anlagelösungen an; nur das Empfehlungsprogramm ist für Optionen des passiven Einkommens verfügbar. Das Unternehmen entwickelt eigene Blockchain-Lösungen für Unternehmen. Der Betrugsschutz wird durch CAM-Audits gewährleistet, 80 % der Gelder der Benutzer werden kalt gespeichert.

Die japanische Kryptowährungsbörse bitFlyer hat ihren Eintritt in den europäischen Markt angekündigt, berichtet Business Wire. Als Zahlungsanbieter für die EU lizenziert, wurde sie zur weltweit ersten Kryptowährungsbörse, die gleichzeitig in Japan, den USA (eine Niederlassung wurde im vergangenen November eröffnet) und Europa offiziell reguliert wird. Zunächst wird den Händlern nur das Währungspaar BTC/EUR zur Verfügung stehen, aber in den kommenden Monaten werden die Entwickler die Unterstützung für andere Kryptowährungen hinzufügen, darunter Litecoin, Ethereum Classic und Bitcoin Cash. „Als ich BitFlyer 2014 gründete, tat ich dies mit großem Ehrgeiz und der Überzeugung, dass die behördliche Genehmigung für den langfristigen Erfolg von Bitcoin und der virtuellen Währungsbranche unerlässlich ist. Ich bin stolz darauf, dass wir jetzt das vielversprechendste Kryptowährungsunternehmen der Welt sind“, sagte Yuzo Kano, Gründer und CEO von BitFlyer. Laut bitFlyer wurden 2017 auf den von ihm kontrollierten Plattformen Kryptowährungstransaktionen im Wert von über 250 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. In Japan ist bitFlyer die größte Bitcoin-Börse und hat mehr als 4,1 Milliarden Yen oder 36 Millionen US-Dollar an Risikokapital aufgebracht. Europa ist für bitFlyer ein wichtiger Markt, da das Paar BTC/EUR weltweit einen monatlichen Umsatz von 10 Milliarden Euro erzielt (der drittgrößte Bitcoin-Markt nach dem japanischen Yen und dem US-Dollar).

Obwohl die BitFlyer-Börse in Europa und den USA relativ neu ist, ist sie seit langem eine der beliebtesten und am häufigsten besuchten Kryptowährungsplattformen nicht nur in Japan, sondern im gesamten Fernen Osten.

Wenn Sie sich darüber hinaus Websites ansehen, die Kryptowährungsbörsen nach Volumen bewerten, ist Ihnen möglicherweise aufgefallen, dass diese Börse ständig an der Spitze steht und oft den ersten Platz belegt.

Aus diesem Grund war bitFlyer eine der ersten Kryptowährungsbörsen in Japan, die eine offizielle Lizenz der japanischen Finanzdienstleistungsagentur (FSA) erhielt.

Außerdem hat die Börse etwa 1 Million Benutzer, was angesichts ihres Anteils am BTC/JPY-Markt wichtig ist. Bitcoin/Yen macht etwa 60 % des gesamten BTC-Handels aus.

GRÖSSTE KRYPTO-BÖRSE

 In der heutigen Welt nehmen Kryptowährungen einen immer wichtigeren Platz im Finanzsystem ein. Kryptowährungsbörsen spielen in diesem Prozess eine Schlüsselrolle, da sie Liquidität, Zugänglichkeit und Sicherheit von Transaktionen mit digitalen Vermögenswerten gewährleisten. Dieser Artikel bietet einen Überblick über die größten Kryptowährungsbörsen, ihre Funktionen und Entwicklungsperspektiven.
Binance

1. Binance

Binance ist eine internationale Plattform, die in Bezug auf Handelsvolumen und Benutzerzahl weltweit führend ist. Binance wurde 2017 gegründet und bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an, darunter den Handel mit Kryptowährungen, den Handel mit Futures und Optionen, Staking und Kreditvergabe. Binance ist für seine schnellen Transaktionsgeschwindigkeiten und niedrigen Gebühren bekannt und daher bei Händlern auf der ganzen Welt beliebt.
Münzbasis

2. Coinbase

Coinbase wurde 2012 gegründet und ist eine der ältesten Kryptowährungsbörsen der Welt. Am bekanntesten ist sie in den USA. Coinbase bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die ideal für Erstnutzer ist. Neben grundlegenden Kryptowährungstransaktionen entwickelt Coinbase aktiv zusätzliche Dienste wie Depotverwaltung und Portfoliomanagement.
Krake

3. Kraken

Kraken wurde 2011 gegründet und hat sich als eine der zuverlässigsten und sichersten Handelsplattformen für Kryptowährungen etabliert. Mit einer großen Auswahl an verfügbaren Währungen und erweiterten Handelsfunktionen zieht Kraken professionelle Händler an. Die Börse bietet auch Margin- und Futures-Handel an.

 

Bitfinex

4. Bitfinex

Bitfinex wurde 2012 gegründet und ist für seine innovativen Ansätze im Kryptowährungshandel bekannt. Die Plattform unterstützt eine große Anzahl von Währungen und bietet umfangreiche Handelsoptionen, darunter Margin-Handel und Peer-to-Peer-Kredite. Bitfinex steht aufgrund seiner technologischen Innovationen oft im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Community.
ePOuPsWy

5. Huobi

Huobi wurde 2013 in China gegründet und verfügt mittlerweile über Niederlassungen auf der ganzen Welt. Diese Plattform ist für ihre Stabilität und die große Auswahl an gehandelten Kryptowährungspaaren bekannt. Huobi bietet auch verschiedene Zusatzdienste an, darunter OTC-Handel und Kryptowährungsindizes.

Fazit: Die Wahl einer Kryptowährungsbörse hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter Präferenzen in Bezug auf Gebühren, verfügbare Funktionen, Sicherheitsniveau und die Art der unterstützten Vermögenswerte. Die großen Börsen entwickeln sich ständig weiter und bieten neue Technologien und Dienste an, um die Bedürfnisse ihrer Benutzer zu erfüllen. Es ist wichtig, sich über Änderungen der Gesetzgebung und Sicherheitstrends auf dem Laufenden zu halten, um sicherzustellen, dass die Wahl der Plattform fundiert und auf die Bedürfnisse des einzelnen Händlers abgestimmt ist.

 BESTE KRYPTO-BÖRSE EUROPA

 Kryptowährungsbörsen stehen im Mittelpunkt des Ökosystems digitaler Vermögenswerte und bieten Händlern und Investoren Plattformen zum Tauschen, Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen. In Europa, einer stark regulierten Region mit einer starken Finanzinfrastruktur, gibt es mehrere bedeutende Börsen, die eine Vielzahl von Dienstleistungen und Produkten anbieten. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die besten Kryptowährungsbörsen in Europa sowie auf ihre wichtigsten Funktionen und Vorteile.
Bitstamp

1. Bitstamp

Bitstamp wurde 2011 gegründet und ist eine der ältesten Kryptowährungsbörsen der Welt und die angesehenste in Europa. Bitstamp mit Hauptsitz in Luxemburg bietet seinen Benutzern eine zuverlässige Plattform mit einem hohen Maß an Sicherheit und unterstützt eine breite Palette von Währungspaaren. Die Börse ist für ihren strengen Ansatz zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften bekannt, was sie für ernsthafte Anleger und professionelle Händler attraktiv macht.
Krake

2. Kraken

Kraken wurde 2011 in San Francisco gegründet und hat sich als eine der zuverlässigsten und sichersten Börsen für den Handel mit Kryptowährungen etabliert. Die Börse bietet eine breite Palette an Handelsinstrumenten, darunter Margin-Handel und Futures. Kraken ist aufgrund seiner wettbewerbsfähigen Provisionen, der Unterstützung mehrerer Währungen und des hohen Serviceniveaus besonders in Europa beliebt.

Binance

3. Binance

Binance, die nach Handelsvolumen weltweit größte Kryptowährungsbörse, ist auf dem europäischen Markt aktiv und bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an. Die Börse bietet nicht nur Spot-Trading, sondern auch Futures, Optionen und Staking an. Binance zeichnet sich durch seine Technologieplattform, die hohe Geschwindigkeit der Auftragsausführung und innovative Produkte wie Binance Smart Chain aus.
Münzbasis

4. Coinbase

Coinbase, eine bekannte amerikanische Kryptowährungsbörse, ist auch in Europa stark vertreten. Was Coinbase besonders attraktiv macht, ist seine Benutzeroberfläche, die ideal für Anfänger ist. Die Börse unterstützt eine Reihe europäischer Währungen und macht den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen mit lokalen Zahlungsmethoden einfach.

Fazit: Die Wahl einer Kryptowährungsbörse hängt von vielen Faktoren ab, darunter den individuellen Bedürfnissen eines Händlers, seinem Erfahrungsniveau und seinen spezifischen Anforderungen an Sicherheit, Liquidität und angebotene Dienste. Die besten Börsen in Europa bieten qualitativ hochwertige Dienste und eine strikte Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, was ihren Benutzern Vertrauen gibt und ihre Interessen schützt. Bei der Auswahl einer Börse ist es auch empfehlenswert, das Feedback anderer Benutzer und aktuelle Trends bei der Regulierung des Kryptowährungsmarktes zu berücksichtigen.

GRÖSSTE KRYPTO-BÖRSEN NACH VOLUME

Kryptowährungsbörsen spielen eine Schlüsselrolle in der digitalen Vermögenswirtschaft, indem sie Plattformen für den Handel, den Austausch und die Speicherung von Kryptowährungen bereitstellen. Das Handelsvolumen einer Börse ist einer der wichtigsten Indikatoren für ihre Aktivität und Zuverlässigkeit. In diesem Artikel werden wir uns die größten Kryptowährungsbörsen nach Handelsvolumen, ihre Hauptmerkmale und Strategien für den Erfolg auf dem Markt ansehen.

Binance

1. Binance

Binance ist gemessen am Handelsvolumen die führende Kryptowährungsbörse unter allen Kryptowährungsbörsen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2017 hat die Börse dank ihrer Fähigkeit, eine breite Palette an Kryptowährungen und innovativen Handelsinstrumenten wie Futures und Optionen anzubieten, schnell globale Ausmaße angenommen. Hohe Transaktionsverarbeitungsgeschwindigkeiten und niedrige Gebühren haben Binance zur bevorzugten Wahl für Händler aller Niveaus gemacht.

Münzbasis

2. Coinbase Pro

Coinbase Pro ist eine Plattform für professionelle Händler der bekannten amerikanischen Kryptowährungsbörse Coinbase. Sie zeichnet sich durch ein hohes Maß an Sicherheit und Transparenz aus, das durch die strikte Einhaltung regulatorischer Anforderungen gewährleistet wird. Das Handelsvolumen auf Coinbase Pro steigt häufig aufgrund des großen Zustroms institutioneller Anleger sowie aufgrund der Verwendung erweiterter Handelsfunktionen und Analysetools.

HUOBI

3. Huobi

Huobi ist die führende Kryptowährungsbörse in Asien und wird auch international aktiv gehandelt. Die Börse bietet den Handel mit einer großen Anzahl von Kryptowährungen an und hat eines der höchsten Handelsvolumina weltweit. Huobi ist bekannt für seine Liquiditätsprogramme und Maßnahmen zum Schutz der Benutzergelder.

OKEX

4. OKEx

OKEx ist eine weitere große internationale Börse mit einer breiten Palette an Finanzprodukten, darunter Spot- und Margin-Handel, Futures und Perpetual Swaps. Die Börse zieht Benutzer mit ihren innovativen Finanztechniklösungen und ihrem hohen Maß an technischem Support an.

Fazit: Das Handelsvolumen einer Kryptowährungsbörse ist ein wichtiger Indikator für ihre Liquidität, Stabilität und das Vertrauen der Benutzer. Börsen mit hohem Handelsvolumen wie Binance, Coinbase Pro, Huobi und OKEx bieten Händlern verschiedene Tools und Handelsmöglichkeiten und tragen zur Entwicklung der Infrastruktur des Kryptowährungsmarktes bei. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer Börse für den Handel nicht nur das Handelsvolumen, sondern auch Faktoren wie Sicherheit, Provisionen, verfügbare Währungspaare und die Qualität des Kundensupports.

Handelsvolumen der weltweit führenden Börsen 

Austausch Handelsvolumen
(Mrd. USD)
Marktanteil (%)
Binance 3.711 49 %
UPbit 523 7 %
OK 475 6 %
Coinbase 462 6 %
Bybit 336 4 %
Huobi 276 4 %
Uniswap 251 3%
Krake 220 3%
KuCoin 197 3%
MEX 191 3%
Gesamt 6.643 88 %

Eine Studie der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ergab, dass nur 10 Kryptowährungsbörsen 90 Prozent aller Transaktionen abwickeln. Darüber hinaus macht Binance fast die Hälfte des weltweiten Handelsvolumens aus. Zusammen kontrollieren die drei Kryptowährungsbörsen – Binance, UPbit und OKX – mehr als 60 Prozent des Marktanteils.

 

Wenn Sie ein Krypto-Projekt starten und es in der für Sie günstigsten Rechtsordnung umsetzen möchten, kontaktieren Sie die FinTech-Anwälte von Regulated United Europe für eine kostenlose Erstberatung.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Binance wurde 2017 von Chanppeng Zhao gegründet und ist nach Volumen die weltweit größte Kryptowährungsbörse. Sie bietet Spot-, Margin-, Futures- und P2P-Handel mit über 1600 Kryptowährungen an. Binance erreichte 2018 die Spitze und ist derzeit ein weltweit führender Anbieter im Kryptowährungshandel.

Coinbase wurde 2012 gegründet und von Brian Armstrong geleitet. Es entwickelte sich zu einem wichtigen Instrument auf dem US-Kryptomarkt. Das Unternehmen ging 2021 an die Nasdaq und verfügt über verschiedene Lizenzen. Es bedient 44 US-Bundesstaaten und expandiert auf den europäischen Markt.

Crypto.com wurde 2016 gegründet und ist eine in Singapur ansässige Börse. Sie bietet vielfältige Dienstleistungen an, darunter Handel, Investitionen, Wallets, NFTs und mehr. Mit über 10 Millionen Kunden ist sie in 90 Ländern stark vertreten.

Huobi wurde 2013 gegründet und ist eine chinesische Börse, die nach dem Kryptoverbot in China ihren Hauptsitz nach Singapur verlegte. Sie bietet Dienstleistungen für fortgeschrittene und erfahrene Händler an und bietet Spotmärkte, Derivate, Margin-Dienste und mehr.

Blockchain.com wurde 2011 gegründet und ist ein in London ansässiger Bitcoin- und Ethereum-Blockchain-Explorer- und Wallet-Dienst. Er hat sich zu einer umfassenden Plattform entwickelt, die beträchtliche Mittel aufbringt und ihr Angebot erweitert.

Kraken wurde 2011 von Jesse Powell gegründet und ist eine in den USA ansässige Börse mit Lizenzen in den USA, Großbritannien und Litauen. Sie bedient erfahrene Krypto-Händler und verfügt über Banklizenzen.

Gemini, 2014 von den Winklevoss-Brüdern gegründet, ist eine regulierte US-Börse, die großen Wert auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften legt. Sie bietet eine Vielzahl von Diensten an, darunter eine bemerkenswerte NFT-Plattform namens „Nifty Gateway“.

CEX.IO wurde 2013 gegründet und hat seinen Sitz in Großbritannien. Es handelt sich um eine auf den Einzelhandel ausgerichtete Börse, die in den institutionellen Bereich übergeht. Sie wird in mehreren Rechtsräumen reguliert und bietet eine breite Palette an Münzen an.

bitFlyer, eine der größten Börsen Japans, wurde 2014 gegründet und expandierte in die USA und nach Europa. Sie war die weltweit erste Börse, die gleichzeitig in Japan, den USA und Europa reguliert wurde und sich auf den BTC/JPY-Handel konzentrierte.

Der Besitz von Lizenzen in europäischen Ländern bedeutet die Einhaltung regulatorischer Standards und gewährleistet Transparenz, Sicherheit und einen legalen Betrieb. Dies fördert das Vertrauen der Benutzer und ermöglicht es den Börsen, im rechtlichen Rahmen der jeweiligen Gerichtsbarkeit zu agieren.

Börsen unterscheiden sich in der Anzahl der unterstützten Kryptowährungen und Handelspaare. Binance und Crypto.com unterstützen beispielsweise eine breite Palette, während andere sich auf bestimmte Paare konzentrieren. Händler können basierend auf ihren bevorzugten Vermögenswerten wählen.

Börsen wie CEX.IO und bitFlyer expandieren international, indem sie Lizenzen in neuen Rechtsräumen erwerben. Diese Strategie ermöglicht es ihnen, Benutzer weltweit zu bedienen und ihnen Zugang zu Kryptowährungsdiensten zu bieten, während sie gleichzeitig regionale Vorschriften einhalten.

RUE KUNDENBETREUUNGSTEAM

Milana
Milana

"Hallo, wenn Sie Ihr Projekt starten wollen oder noch Bedenken haben, können Sie sich auf jeden Fall an mich wenden, um umfassende Unterstützung zu erhalten. Setzen Sie sich mit mir in Verbindung und lassen Sie uns Ihr Vorhaben in Angriff nehmen."

Sheyla

“Hallo, ich bin Sheyla und helfe Ihnen gerne bei Ihren geschäftlichen Unternehmungen in Europa und darüber hinaus. Ob auf internationalen Märkten oder bei der Erkundung von Möglichkeiten im Ausland, ich biete Ihnen Beratung und Unterstützung. Kontaktieren Sie mich einfach!”

Sheyla
Diana
Diana

“Hallo, mein Name ist Diana und ich bin darauf spezialisiert, Kunden in vielen Fragen zu unterstützen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und ich werde Sie bei Ihrem Anliegen effizient unterstützen können.”

Polina

“Hallo, mein Name ist Polina. Ich versorge Sie gerne mit den notwendigen Informationen, um Ihr Projekt in der gewählten Gerichtsbarkeit zu starten - kontaktieren Sie mich für weitere Informationen!”

Polina

KONTAKT UNS

Die Hauptdienstleistungen unseres Unternehmens sind derzeit rechtliche und Compliance-Lösungen für FinTech-Projekte. Unsere Büros befinden sich in Vilnius, Prag und Warschau. Das Rechtsteam kann bei der rechtlichen Analyse, der Projektstrukturierung und der rechtlichen Regulierung helfen.

Company in Lithuania UAB

Registrierungsnummer: 304377400
Gegründet: 30.08.2016
Telefon: +370 661 75988
Email: [email protected]
Adresse: Lvovo g. 25 – 702, 7th floor, Vilnius,
09320,
Litauen

Company in Poland Sp. z o.o

Registrierungsnummer: 38421992700000
Gegründet: 28.08.2019
Telefon: +48 50 633 5087
Email: [email protected]
Adresse: Twarda 18, 15. Etage, Warschau, 00-824, Polen

Regulated United Europe OÜ

Registrierungsnummer: 14153440–
Gegründet: 16.11.2016
Telefon: +372 56 966 260
Email:  [email protected]
Adresse: Laeva 2, Tallinn, 10111, Estland

Company in Czech Republic s.r.o.

Registrierungsnummer: 08620563
Gegründet: 21.10.2019
Telefon: +420 775 524 175
Email:  [email protected]
Adresse: Na Perštýně 342/1, Staré Město, 110 00 Prag

Bitte hinterlassen Sie Ihre Anfrage