BUCHHALTUNGSDIENSTE IN ZYPERN

In der florierenden Geschäftslandschaft Zyperns, wo Unternehmer und Unternehmen von strategischen Vorteilen, einem robusten Rechtsrahmen und einem günstigen Steuerumfeld angezogen werden, spielen Buchhaltungsdienste eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung der Einhaltung finanzieller Vorschriften, der Transparenz und des allgemeinen Geschäftserfolgs.

Unser Team von Buchhaltern bietet eine breite Palette an Buchhaltungs- und buchhaltungsbezogenen Dienstleistungen, die auf Ihre spezifischen Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind. Einige der von uns angebotenen Dienstleistungen sind:

  • komplette Finanz- und Betriebsbuchhaltung
  • Steuerberatung
  • Durchführung von Audits für Ihr Unternehmen
  • Monatliche Bilanz
  • Jahresabschlusserstellung
  • Mehrwertsteuer-Journale
  • Steuerregister und vieles mehr

Buchhaltungsdienstleistungen in Zypern

WICHTIGE ASPEKTE DER BUCHHALTUNGSDIENSTE IN ZYPERN:

Professionelle Buchhaltungsdienste in Zypern umfassen eine sorgfältige Buchführung, die eine genaue Aufzeichnung von Finanztransaktionen, die Verwaltung von Hauptbüchern und die systematische Organisation von Finanzdaten gewährleistet. Dies bildet die Grundlage für die Finanzberichterstattung und -analyse.

Erfahrene Buchhalter in Zypern erstellen umfassende Jahresabschlüsse, darunter Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen sowie Kapitalflussrechnungen. Diese Berichte bieten einen klaren Überblick über die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens und sind für die Entscheidungsfindung, die Einhaltung von Vorschriften und die Kommunikation mit den Stakeholdern von entscheidender Bedeutung.

Das vorteilhafte Steuersystem Zyperns erfordert eine sorgfältige Steuerung, um die Steuerverbindlichkeiten zu optimieren und gleichzeitig die Einhaltung lokaler und internationaler Steuervorschriften sicherzustellen. Buchhaltungsexperten bieten fachkundige Strategien zur Steuerplanung, rechtzeitige Abgabe von Steuererklärungen und Einhaltung der Mehrwertsteuerpflichten.

Die Verwaltung der Lohn- und Gehaltsabrechnung in Übereinstimmung mit den Arbeitsgesetzen und Steuervorschriften ist ein wesentlicher Aspekt der Buchhaltungsdienstleistungen. Dazu gehört die Berechnung der Gehälter, die Einbehaltung von Steuern und die Sicherstellung einer pünktlichen Bezahlung der Mitarbeiter, wobei stets die aktuelle Gesetzgebung im Auge behalten werden muss.

Unabhängige Wirtschaftsprüfungsdienste in Zypern gewährleisten die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Finanzinformationen. Wirtschaftsprüfer führen gründliche Prüfungen der Finanzunterlagen durch und geben so Stakeholdern, Investoren und Aufsichtsbehörden Sicherheit.

Buchhaltungsdienstleistungen tragen zur Aufrechterhaltung hoher Standards der Unternehmensführung bei. Dazu gehören die Einhaltung ethischer Praktiken, transparente Finanzberichterstattung und die Einhaltung gesetzlicher Richtlinien, um das Vertrauen der Stakeholder zu fördern.

Über die routinemäßigen Buchhaltungsaufgaben hinaus bieten Fachleute aufschlussreiche Finanzanalysen an und identifizieren Trends, Möglichkeiten zur Kosteneinsparung und Bereiche zur Geschäftsverbesserung. Diese beratende Funktion unterstützt Entscheidungsträger dabei, das Unternehmen in Richtung nachhaltiges Wachstum zu lenken.

Buchhaltungsdienstleistungen sind während des Unternehmensgründungsprozesses von wesentlicher Bedeutung. Sie stellen sicher, dass die gesetzlichen Anforderungen eingehalten werden und legen von Anfang an eine solide finanzielle Grundlage. Dazu gehört die Einrichtung eines effizienten Buchhaltungssystems und die Bestimmung der optimalen Unternehmensstruktur.

VORTEILE DER AUSGLIEDERUNG VON BUCHHALTUNGSDIENSTLEISTUNGEN NACH ZYPERN:

  • Durch das Outsourcing der Buchhaltungsdienste können sich Unternehmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und das Finanzmanagement Experten überlassen.
  • Das Outsourcing von Buchhaltungsfunktionen kann kostengünstiger sein als die Aufrechterhaltung eines eigenen Buchhaltungsteams, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen.
  • Durch die Nutzung der Fachkompetenz professioneller Buchhalter wird eine genaue Finanzberichterstattung, die Einhaltung von Vorschriften und ein strategisches Finanzmanagement gewährleistet.
  • Ausgelagerte Buchhaltungsdienste bieten Flexibilität und ermöglichen es Unternehmen, ihre Dienste entsprechend ihren sich entwickelnden Anforderungen zu skalieren, ohne dass sie zusätzliches Personal einstellen müssen.
  • Fachleute mit Erfahrung mit dem regulatorischen Umfeld Zyperns können finanzielle Risiken mindern und sicherstellen, dass Unternehmen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben agieren.

ZypernZusammenfassend lässt sich sagen, dass Buchhaltungsdienste in Zypern über die traditionelle Buchführung hinausgehen; sie dienen als Eckpfeiler für Unternehmen, die finanzielle Effizienz, Compliance und strategisches Wachstum anstreben. Ob es um die Bewältigung von Steuervorschriften, die Durchführung von Prüfungen oder die Bereitstellung aufschlussreicher Finanzberatung geht, Buchhaltungsfachleute in Zypern tragen erheblich zum Erfolg und zur Nachhaltigkeit von Unternehmen in dieser dynamischen Wirtschaftslandschaft bei.

Wenn es um erfolgreiche Geschäfte auf Zypern geht, müssen Sie zunächst auf die Finanzberichterstattung und die Kenntnis der Steuerfeinheiten des Landes achten.

In diesem Zusammenhang bietet RUE eine breite Palette von Buchhaltungsdienstleistungen an, die an die Bedürfnisse internationaler Kunden – Nichtansässige in Zypern – angepasst sind. Wir helfen Ihnen, die Effizienz Ihres Unternehmens in Zypern zu kontrollieren, damit Sie sich direkt auf die Aktivitäten des Unternehmens selbst konzentrieren können, von der korrekten Vervollständigung der Primärdokumentation bis hin zur Vorbereitung von Erklärungen und Einreichung von Steuerberichten.

When it comes to successful business in Cyprus, the first thing to pay attention to is financial reporting and knowledge of tax nuances of the country.

In this regard, RUE offers a wide range of accounting services adapted to the needs of international customers – non-residents of Cyprus. We will help you to control the efficiency of your business in Cyprus so that you can focus directly on the activities of the company itself, from the correct completion of primary documentation to the preparation of declarations and filing of tax reports.

WIR BIETEN INTERNATIONALEN GESCHÄFTSINHABERN AUF ZYPERN DIE FOLGENDEN DIENSTLEISTUNGEN AN:

  • Führung von Geschäftsbüchern und Primärdokumenten
  • Vorbereitung und Einreichung von Erklärungen zur Mehrwertsteuer, Gewinnsteuer
  • die Wahl des optimalen Steuersystems
  • Erstellung von Jahresabschlüssen
  • Erstellung von Debitoren- und Kreditorenbuchhaltungsberichten
  • monatlicher Bankkontenabgleich
  • monatlicher Kreditorenabgleich
  • Erstellung von Jahresabschlüssen, d. h. konsolidierten Abschlüssen, gemäß den International Financial Reporting Standards
  • Erstellung von ungeprüften Jahresabschlüssen für Banken
  • Beratung zu Abrechnungssystemen

Kontaktieren Sie uns noch heute, um weitere Informationen zu unseren Buchhaltungsdienstleistungen zu erhalten. Wir helfen Ihnen gerne weiter und passen unseren Ansatz stets an die Anforderungen Ihres Unternehmens an.

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN ZUM BUCHHALTUNGSSERVICE IN ZYPERN

Zypern ist ein hervorragender Standort, um die Besteuerung Ihres Unternehmens zu optimieren. Die Besteuerung von Unternehmen in Zypern umfasst:

  • eine Jahresgebühr von 350 Euro, die jeweils bis Ende Juni zu entrichten ist, unabhängig davon, ob eine Geschäftstätigkeit besteht oder nicht;
  • Kapitalertragsteuer nach dem Verkauf von Immobilien oder Anteilen im Land – 20 %;
  • Mehrwertsteuer (normalerweise 19 %). Für einige Aktivitäten ist der Satz niedriger: 9 % – Beförderung von Passagieren und Gepäck, Gastronomie, Krankenpflege, Vermietung von Immobilien an Touristen, 5 % – Lebensmittelindustrie, Reparatur von Wohnungen, Verkauf von Eintrittskarten für Ausflüge usw., 0 % – Bankwesen, Versicherungen, Finanzen und einige andere.
  • Einkommensteuer von 12,5 %, unabhängig von der Quelle (aus dem Ausland oder innerhalb Zyperns);

Steuerbefreiungen gelten für Unternehmen mit Aktivitäten in den Bereichen Bildung, geistiges Eigentum, Mietwohnungen, Versicherungen und einigen anderen Bereichen.

Bei der Ummeldung von Immobilien sowie beim Erhalt von Zahlungen von Tochtergesellschaften und Tochterunternehmen im Ausland müssen Sie keine Steuern zahlen.

Der Grundsteuersatz für die Gewinne zypriotischer Unternehmen (Körperschaftsteuer) beträgt 12,5 %. Diese Steuer gilt für alle Unternehmen und alle erzielten Einkünfte. Die einzigen Ausnahmen sind Einkünfte aus:

  • aus der Tätigkeit einer in einem anderen Land ansässigen Niederlassung erzielte Gewinne;
  • Einkünfte aus Wertpapieren (Aktien und andere);
  • ausgeschüttete Dividenden außerhalb Zyperns.

Gewinnsteuersatz (Körperschaftsteuer) – 12,5 %

Die Einkommensteuer wird von ansässigen Unternehmen mit Gewinnen aus jeglicher Geschäftstätigkeit einbehalten, sowohl aus Quellen innerhalb als auch außerhalb Zyperns. Nicht ansässige Unternehmen werden auf Gewinne besteuert, deren Einkommen aus Zypern stammt.

Auf Einkünfte aus Wertpapiergeschäften, Dividenden und Zinsen aus Nebentätigkeiten wird keine Einkommensteuer erhoben (letztere unterliegen allerdings einer Verteidigungssteuer).

Zinsen, die das zypriotische Unternehmen aus der Line-up-Tätigkeit oder in engem Zusammenhang damit erwirtschaftet, unterliegen nicht der Verteidigungssteuer, werden aber zum Normalsatz auf die Gewinne besteuert.

Die Dividenden, die das zypriotische Unternehmen von einem nicht ansässigen Unternehmen erhält, sind sowohl von der Einkommensteuer als auch von der Verteidigungsabgabe befreit.

Jahresgebühr – Jährliche Abgabe. Sie ist für alle Unternehmen (auch solche, die noch nicht in Betrieb sind) ab dem ersten Jahr der Registrierung obligatorisch und beträgt 350 Euro. Die Zahlung muss vor dem 30. Juni jedes Jahres erfolgen. Bei verspäteter Zahlung der jährlichen Abgabe wird eine Strafe fällig. Bei Zahlungsverzug von bis zu 2 Monaten – Strafe von 10 %, bei einem Zeitraum von 2 bis 5 Monaten – Strafe von 30 %. Bei Zahlungsverzug von mehr als 5 Monaten kann die Liquidation des Unternehmens zur Folge haben.

Kapitalertragsteuer (MwSt.) – 20 %

Von der Steuer ausgenommen sind Einkünfte aus der Veräußerung von Anteilen an einer ausländischen Gesellschaft sowie Einkünfte aus ausländischen Wertpapieren.

Mehrwertsteuer (MwSt.)

Der Normalsatz beträgt 19 %, der ermäßigte Satz 9 % bzw. 5 %. Wenn das Unternehmen Waren exportiert, beträgt der Satz 0 %. Hängt von der Art der Tätigkeit des Unternehmens ab.

Repatriierungssteuer (Quellensteuer)

Quellensteuer (d. h. in Zypern) für die Zahlung von Zinsen, Dividenden und Lizenzgebühren durch einen Einwohner Zyperns an einen Nicht-Einwohner.

  • Die Zahlung von Einkünften als Dividende zugunsten eines Nichtansässigen – 0 %.
  • Auszahlung von Einkünften als Zinsen an einen Nichtansässigen: 0 %.
  • Die an einen Nichtansässigen zu zahlenden Lizenzgebühren betragen 0 %, wenn die Rechte außerhalb Zyperns genutzt werden, und 10 %, wenn die geistigen Eigentumsrechte in Zypern genutzt werden.

Spezielle IP BOX-Steuerregelung

Unter bestimmten Voraussetzungen können die Steuern in Zypern optimiert und um 2,5% gesenkt werden, wenn das zyprische Unternehmen von geistigem Eigentum profitiert.

Dieser Zinssatz wird dadurch erreicht, dass 80 % der Einkünfte aus dem Besitz von geistigem Eigentum von der Einkommensteuer befreit werden können, während 20 % der Einkünfte aus geistigem Eigentum mit einem Regelsatz von 12,5 % versteuert werden müssen.

Die Vorteile können unter der Voraussetzung in Anspruch genommen werden, dass das zypriotische Unternehmen an der Schaffung geistigen Eigentums beteiligt war und seine Haupttätigkeit mit diesem geistigen Eigentum auf dem Gebiet Zyperns in Zusammenhang steht.

Der Steuerwohnsitz eines zypriotischen Unternehmens ist ein Dokument (Zertifikat), das den Status des Steuerwohnsitzes in Zypern bestätigt und angibt, dass das Unternehmen ein Steuerzahler in Zypern ist. In den meisten Fällen ist dieses Dokument erforderlich, um Doppelbesteuerungsabkommen auf die internationalen Aktivitäten eines zypriotischen Unternehmens anzuwenden. Ein solches Zertifikat kann auch von Unternehmen verlangt werden, wenn sie Verträge abschließen oder Due-Diligence-Prüfungen gegenüber ihren Vertragspartnern durchführen.

Dieses Zertifikat wird länderspezifisch und mit Ausstellungsdatum ausgestellt.

Zypriotische Unternehmen gelten grundsätzlich als ansässig. Die Grundregel zur Bestimmung des Steuerwohnsitzes ist jedoch der Ort der Geschäftsführung und Kontrolle des Unternehmens. Die Grundvoraussetzungen für den Erhalt einer Bescheinigung sind daher wie folgt:

  • die Geschäftsführung des Unternehmens sollte sich in Zypern befinden;
  • eine Vollmacht vertritt die Interessen der Gesellschaft, dann sollte die Vollmacht auf bestimmte Befugnisse beschränkt sein (nicht allgemein, sondern speziell);
  • Einreichung eines Jahresabschlusses für Unternehmen, die älter als ein Jahr sind.

Mehrwertsteuer (MwSt.) in Zypern

Die Umsatzsteuerregistrierung in Zypern kann freiwillig oder obligatorisch sein.

Eine obligatorische Umsatzsteuerregistrierung erfolgt, wenn das Unternehmen einen der folgenden Faktoren erreicht:

  • Das gesamte steuerpflichtige Sendungsvolumen übersteigt 15.600 EUR; [ Das gesamte steuerpflichtige Einkaufsvolumen übersteigt 10.252 EUR; < Seit Beginn des Kalenderjahres hat das Volumen der Fernverkäufe an in der EU ansässige und nicht mehrwertsteuerpflichtige Personen 35.000 EUR überschritten.

Werden die oben genannten Schwellenwerte nicht erreicht, kann das Unternehmen eine freiwillige Registrierung beantragen und die Notwendigkeit der Beantragung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer für künftige Transaktionen begründen.

Nachdem die Registrierung des Unternehmens in Zypern abgeschlossen ist, werden die Mehrwertsteuerkonten vierteljährlich erstellt. Der Bericht muss innerhalb von 40 Tagen nach Ende des Quartals eingereicht werden, für das der Bericht eingereicht wird, auch wenn das Unternehmen in diesem Zeitraum keine Transaktionen hatte.

Konten des Unternehmens in Zypern

In Zypern registrierte Unternehmen sind jährlich dazu verpflichtet:

  • einen geprüften Finanzbericht erstellen;
  • auf dieser Grundlage eine Steuererklärung bei den Steuerbehörden Zyperns einzureichen;
  • eine statistische Meldung (Unternehmensmeldung) an das Unternehmensregister einzureichen.

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr (01.01. bis 31.12.).

Das zyprische Gesellschaftsgesetz sieht vor, dass die Geschäftsführer von Unternehmen dafür zu sorgen haben, dass angemessene Bücher geführt werden, um die Erstellung von Jahresabschlüssen zu ermöglichen, die Transaktionen richtig erläutern, die finanzielle Lage des Unternehmens jederzeit mit angemessener Genauigkeit bestimmen und Belegdokumente wie Verträge und Konten enthalten.

Der Abschlussprüfer hat das Recht, zusätzliche Informationen anzufordern, die ihm eine möglichst genaue Rechnungslegung ermöglichen.

Im Falle einer Mehrwertsteuerregistrierung des Unternehmens ist die Einreichung vierteljährlicher Mehrwertsteuerberichte und monatlicher VIES-Berichte erforderlich.

Der Steuerwohnsitz eines zypriotischen Unternehmens ist ein Dokument (Zertifikat), das den Status des Steuerwohnsitzes in Zypern bestätigt und angibt, dass das Unternehmen ein Steuerzahler in Zypern ist. In den meisten Fällen ist dieses Dokument erforderlich, um Doppelbesteuerungsabkommen auf die internationalen Aktivitäten eines zypriotischen Unternehmens anzuwenden. Ein solches Zertifikat kann auch von Unternehmen verlangt werden, wenn sie Verträge abschließen oder Due-Diligence-Prüfungen gegenüber ihren Vertragspartnern durchführen.

Dieses Zertifikat wird länderspezifisch und mit Ausstellungsdatum ausgestellt.

Zypriotische Unternehmen gelten grundsätzlich als ansässig. Die Grundregel zur Bestimmung des Steuerwohnsitzes ist jedoch der Ort der Geschäftsführung und Kontrolle des Unternehmens. Die Grundvoraussetzungen für den Erhalt einer Bescheinigung sind daher wie folgt:

  • die Geschäftsführung des Unternehmens sollte sich in Zypern befinden;
  • eine Vollmacht vertritt die Interessen der Gesellschaft, dann sollte die Vollmacht auf bestimmte Befugnisse beschränkt sein (nicht allgemein, sondern speziell);
  • Einreichung eines Jahresabschlusses für Unternehmen, die älter als ein Jahr sind.

Mehrwertsteuer (MwSt.) in Zypern

Die Umsatzsteuerregistrierung in Zypern kann freiwillig oder obligatorisch sein.

Eine obligatorische Umsatzsteuerregistrierung erfolgt, wenn das Unternehmen einen der folgenden Faktoren erreicht:

  • Das gesamte steuerpflichtige Sendungsvolumen übersteigt 15.600 EUR; [ Das gesamte steuerpflichtige Einkaufsvolumen übersteigt 10.252 EUR; < Seit Beginn des Kalenderjahres hat das Volumen der Fernverkäufe an in der EU ansässige und nicht mehrwertsteuerpflichtige Personen 35.000 EUR überschritten.

Werden die oben genannten Schwellenwerte nicht erreicht, kann das Unternehmen eine freiwillige Registrierung beantragen und die Notwendigkeit der Beantragung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer für künftige Transaktionen begründen.

Nachdem die Registrierung des Unternehmens in Zypern abgeschlossen ist, werden die Mehrwertsteuerkonten vierteljährlich erstellt. Der Bericht muss innerhalb von 40 Tagen nach Ende des Quartals eingereicht werden, für das der Bericht eingereicht wird, auch wenn das Unternehmen in diesem Zeitraum keine Transaktionen hatte.

Konten des Unternehmens in Zypern

In Zypern registrierte Unternehmen sind jährlich dazu verpflichtet:

  • einen geprüften Finanzbericht erstellen;
  • auf dieser Grundlage eine Steuererklärung bei den Steuerbehörden Zyperns einzureichen;
  • eine statistische Meldung (Unternehmensmeldung) an das Unternehmensregister einzureichen.

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr (01.01. bis 31.12.).

Das zyprische Gesellschaftsgesetz sieht vor, dass die Geschäftsführer von Unternehmen dafür zu sorgen haben, dass angemessene Bücher geführt werden, um die Erstellung von Jahresabschlüssen zu ermöglichen, die Transaktionen richtig erläutern, die finanzielle Lage des Unternehmens jederzeit mit angemessener Genauigkeit bestimmen und Belegdokumente wie Verträge und Konten enthalten.

Der Abschlussprüfer hat das Recht, zusätzliche Informationen anzufordern, die ihm eine möglichst genaue Rechnungslegung ermöglichen.

Im Falle einer Mehrwertsteuerregistrierung des Unternehmens ist die Einreichung vierteljährlicher Mehrwertsteuerberichte und monatlicher VIES-Berichte erforderlich.

Sheyla

“Ziehen Sie die Gründung eines Unternehmens in Zypern in Betracht? Dies könnte eine ideale Gelegenheit für Sie sein. Kontaktieren Sie mich noch heute und lassen Sie uns ein ausführliches Gespräch über Ihr Projekt führen.”

Sheyla Shamilli

LICENSING SERVICES MANAGER

email2[email protected]

RUE KUNDENBETREUUNGSTEAM

Milana
Milana

"Hallo, wenn Sie Ihr Projekt starten wollen oder noch Bedenken haben, können Sie sich auf jeden Fall an mich wenden, um umfassende Unterstützung zu erhalten. Setzen Sie sich mit mir in Verbindung und lassen Sie uns Ihr Vorhaben in Angriff nehmen."

Sheyla

“Hallo, ich bin Sheyla und helfe Ihnen gerne bei Ihren geschäftlichen Unternehmungen in Europa und darüber hinaus. Ob auf internationalen Märkten oder bei der Erkundung von Möglichkeiten im Ausland, ich biete Ihnen Beratung und Unterstützung. Kontaktieren Sie mich einfach!”

Sheyla
Diana
Diana

“Hallo, mein Name ist Diana und ich bin darauf spezialisiert, Kunden in vielen Fragen zu unterstützen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und ich werde Sie bei Ihrem Anliegen effizient unterstützen können.”

Polina

“Hallo, mein Name ist Polina. Ich versorge Sie gerne mit den notwendigen Informationen, um Ihr Projekt in der gewählten Gerichtsbarkeit zu starten - kontaktieren Sie mich für weitere Informationen!”

Polina

KONTAKT UNS

Die Hauptdienstleistungen unseres Unternehmens sind derzeit rechtliche und Compliance-Lösungen für FinTech-Projekte. Unsere Büros befinden sich in Vilnius, Prag und Warschau. Das Rechtsteam kann bei der rechtlichen Analyse, der Projektstrukturierung und der rechtlichen Regulierung helfen.

Company in Lithuania UAB

Registrierungsnummer: 304377400
Gegründet: 30.08.2016
Telefon: +370 661 75988
Email: [email protected]
Adresse: Lvovo g. 25 – 702, 7th floor, Vilnius,
09320,
Litauen

Company in Poland Sp. z o.o

Registrierungsnummer: 38421992700000
Gegründet: 28.08.2019
Telefon: +48 50 633 5087
Email: [email protected]
Adresse: Twarda 18, 15. Etage, Warschau, 00-824, Polen

Regulated United Europe OÜ

Registrierungsnummer: 14153440–
Gegründet: 16.11.2016
Telefon: +372 56 966 260
Email:  [email protected]
Adresse: Laeva 2, Tallinn, 10111, Estland

Company in Czech Republic s.r.o.

Registrierungsnummer: 08620563
Gegründet: 21.10.2019
Telefon: +420 775 524 175
Email:  [email protected]
Adresse: Na Perštýně 342/1, Staré Město, 110 00 Prag

Bitte hinterlassen Sie Ihre Anfrage